Über mich und diesen Blog

Ich heiße Michaela, kurz Micha.

Ende 20, verheiratet, Mutter von Klein-My *02/2011, Mikro-My *09/2013 und Nano-My *03/2015

Seit 2016 nach 8 Jahren im „Thüringerischen Exil“ endlich wieder zurück in meiner niedersächsischen Heimat.

Immer noch und immer wieder auf der Suche nach mir selbst und meiner Berufung.

 

Mein erster Blog ging am 09.10.2003 online, damals schrieb ich unter dem Pseudonym „Frau Hipp“ (was damals ein Spitzname von mir war, weil ich so gerne Babygläschen aß) beim kostenlosen Bloganbieter myblog. Leider waren nach einem Totalabsturz des Anbieters sämtliche Einträge weg und danach machte es nicht mehr so viel Spaß wie vorher. 4 Einträge sind mir aus dieser Zeit geblieben, aus nostalgischen Gründen habe ich sie in meinen jetzigen Blog integriert.

 

Ihr fragt euch, wie mein Blog zu seinem Namen gekommen ist und was „Michalogie“ überhaupt bedeutet?

Nun, als ich mich entschied, mit dem Bloggen anzufangen, ging die Suche nach einem passenden Namen los. Etwas individuelles sollte es sein. Etwas, das zu mir passt und das etwas über mich aussagt. Nach vielen Ideen, die ich hatte und wieder verworfen habe, habe ich mich letztlich für „Michalogie“ entschieden. Warum? Darum:

Die Endung -logie (von griechischλόγοςlógosWort‘, aber auch ‚Lehre‘, ‚Sinn‘, ‚Rede‘, ‚Vernunft‘[1]) bezeichnet in der Regel die Wissenschaft zu einem Gebiet.

Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/-logie

Der altgriechische Ausdruck logos (maskulin; griechisch λόγοςlógos, lateinischverbum, hebräischdavar) verfügt über einen außerordentlich weiten Bedeutungsspielraum. Er wird unspezifisch im Sinne von Wort und Rede sowie deren Gehalt („Sinn“) gebraucht, bezeichnet aber auch das geistige Vermögen und was dieses hervorbringt (z. B. „Vernunft“) wie auch ferner ein allgemeineres Prinzip einer Weltvernunft oder eines Gesamtsinns der Wirklichkeit.

Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Logos

Weil dieser Blog genau das ist:

– mein Wort und meine Rede
– mein geistiges Vermögen und was dieses hervorbringt

Weil ich Micha bin und aus allem eine Wissenschaft mache.

Weil mein Mann immer sagt, mich zu verstehen, sei eine Wissenschaft für sich.

Und nicht zuletzt weil mich dieser Begriff schon seit meiner Jugend begleitet. Aus meinem Vornamen Michaela und dem Begriff „Ökologie“ entstanden mein damaliger Spitzname „Ökoela“ und eben die „Michalogie“.

Und „Bloghaus„?

Das war eine Idee meines Mannes und hat mir auf Anhieb gefallen. So bunt und voller Leben wie ein Haus soll auch mein Blog sein. Außerdem klingt es wie „Brockhaus“ – die große Lexika-Reihe. Womit wieder der Bogen zurück zur Wissenschaft geschlagen wäre.

Schreibe einen Kommentar