Rezept: Saftiger Apfel-Nuss-Kuchen

Dieser Kuchen ist wirklich ein All-Time-Favourite von uns. Seit wir ihn das erste Mal gebacken haben, sind wir quasi süchtig nach ihm und wann immer es darum geht, einen schnellen, einfachen, aber trotzdem leckeren Kuchen zu backen, ist dies das Rezept unserer Wahl. Wir finden ihn so toll, weil er schön saftig ist und nicht so trocken wie viele andere Rührkuchen, gleichzeitig aber super zum Mitnehmen und unterwegs essen geeignet ist, nicht wie etwa Torten oder belegte Kuchen, wo dann beim Transport der ganze Belag runterfällt. Das Ursprungs-Rezept stand mal auf der Pappschale eines Apfel-Sixpacks, wir haben es aber mit der Zeit etwas umgewandelt, wie er uns besser schmeckt.

Zutaten:

  • 200 g Butter
  • 250 g Zucker oder weniger
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 3 Eier
  • 1-2 TL Zimt
  • 300 g Mehl
  • 2 1/2 gestrichene TL Backpulver
  • 100 g gehackte Haselnüsse
  • 350 g Äpfel, geschält und geraspelt

 

Zubereitung:

  1. Die Butter schaumig rühren und Zucker, Vanillezucker und Salz hinzufügen.
  2. Ein Ei nach dem anderen unterrühren.
  3. Zimt hinzufügen.
  4. Mehl und Backpulver gut mischen und unter den Teig rühren.
  5. Zuletzt die gehackten Haselnüsse und die geschälten und geraspelten Äpfel unterheben.
  6. Den Teig in einer gefetteten Kranzform (26 cm) bei 180°C etwa 80 Minuten backen.

Dieses Rezept ist auch super für Kinder geeignet, da es so einfach ist. Wenn die Zutaten vorher abgewogen und bereitgestellt sind, können sie den Rest eigentlich alleine machen. Unseren Kindern jedenfalls macht das große Freude und hinterher sind sie stolz auf ihren selbst gebackenen Kuchen, der auch noch so toll schmeckt. Bis jetzt ist bei uns noch nie etwas von diesem Kuchen übrig geblieben 🙂

Guten Appetit!

One comment

Schreibe einen Kommentar